Immobilie kaufen? Warum in Immobilien zu investieren mit die beste Entscheidung bleibt!

Auch weiterhin gilt, dass der Immobilienkauf mit viel Zeit und umsichtig geplant werden sollte. Selbstverständlich steigen die Kaufpreise bei hoher Nachfrage. Und auch die Zinsen steigen langsam, aber sicher. Es ist deshalb die richtige Zeit für den Kauf einer eigenen Immobilie. Nachfolgend wesentliche Erläuterungen. Gern berate ich Sie in einem persönlichen Gespräch!

Sicherheit

Mehr als in den Vorjahren scheint das Bedürfnis nach Sicherheit und einem festen Anker die Nachfrage nach der eigenen Wohnung oder dem eigenen Haus zu prägen. Dieser Trend ist eindeutig! Deshalb ist Wohneigentum weiterhin sehr stark nachgefragt. Da rückt die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt für eine Investition in die eigene Immobilie fast in den Hintergrund. Es ist richtig, dass die Preise für Wohnimmobilien vor allem in Städten, aber auch in den stadtnahen Landkreisen (Speckgürtel zu Berlin) steigen. Dem Interesse an einer Wohnimmobilie hat diese Preissteigerung bislang nicht geschadet.

Kaufpreis

Steigende Preise und eine hohe Nachfrage machen es schwieriger, das eigene Budget für den Kauf einer Immobilie einzuhalten. Deshalb ist es wichtig, dieses Budget nicht zu überreizen. Es gilt in Ruhe Preise zu vergleichen und Finanzierungskonditionen abzuwägen. Beachten Sie auch die Kaufnebenkosten, vor allem die nicht umlagefähigen Kosten. Hier gibt es zudem immer wieder Änderungen, wie die Neuregelung der Grundsteuer oder der Maklerprovisionen zeigt.

Zinsen ziehen an

Im langfristigen Vergleich sind die Zinsen weiterhin sehr günstig, auch wenn die Zinsen im ersten Halbjahr 2022 eine steigende Tendenz ausweisen. So bleibt die Finanzierung einer Immobilie trotz gestiegener Kaufpreise relativ günstig. Bei einem Hypothekenzins von circa zwei Prozent ist die Erschwinglichkeit einer Immobilie trotz der kürzlich gestiegenen Preise weiterhin vorhanden. Der Traum von der eigenen Immobilie kann so schnell Wirklichkeit werden.

Immobilien bleiben erschwinglich

Aus dem Verhältnis von verfügbarem Einkommen, den Zinsen als Finanzierungskosten und dem Kaufpreis für die Immobilie wird der so genannte Erschwinglichkeitsindex berechnet. Dieser zeigt für viele Standorte weiterhin einen ausgezeichneten Wert an, der den Kauf einer Immobilie finanzierbar bleiben lässt. An vielen Standorten ist es auch aufgrund der gestiegenen Mieten weiterhin günstiger, eine Immobilie zu kaufen als zu mieten.

Altersvorsorge

Viele Käufer einer eigenen Wohnung oder einem eigenen Haus sorgen mit dem Kauf für das Alter vor! Die eigene Immobilie ist einer der wichtigsten Bausteine für die private Altersvorsorge. Angesichts unsicherer Renten wird dieses Argument immer bedeutsamer für Immobilienkäufer.

Steuern sparen

Käufer einer Immobilie als Kapitalanlage, die diese vermieten wollen, können die anfallenden Kosten steuerlich geltend machen. Auch bei Immobilien in Sanierungsgebieten gibt es zusätzliche Vorteile für Kapitalanleger, die das Investment zusätzlich lohnend machen können.

 






    • Bitte beweisen Sie, dass Sie kein Spambot sind und wählen Sie das Symbol Herz aus.

    Vielen Dank für Ihre Nachricht

    Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren

    Michael Winterstetter
    Immobilien

    Am Krusenick 11c

    12555 Berlin - Köpenick

    (030) 588 532 65

    (0178) 83 59 381

    Google Maps

    Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
    Mehr erfahren

    Karte laden